CJD Olpe kümmert sich um minderjährige Flüchtlinge

Seit 2015 nimmt das Christliche Jugenddorf (CJD) Olpe männliche Minderjährige auf, die ohne Eltern aus ihrer Heimat geflohen sind. Zurzeit werden 15 dieser unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge zwischen 16 und 18 Jahren in 2 Gruppen des CJD am Standort Eichhagen betreut. Sie kommen aus Afghanistan, Guinea, Mali, Bangladesch, Pakistan und aus dem Kosovo.

Neben der Sicherstellung primärer Lebensbedürfnisse geht es in der täglichen Arbeit im CJD vorrangig um eine umfassende Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen, mit dem Ziel einer möglichst gelungenen Integration in die deutsche Gesellschaft.

Der Alltag der jungen Menschen wird durch den Besuch der internationalen Förderklassen des Berufskollegs Olpe mitbestimmt und Weiterlesen…

Hier weiterlesen: WOLL – Rund um den Biggesee

      

Deine Meinung ist uns wichtig

*