Caritas-Konferenz St. Alexander Schmallenberg ausgezeichnet

Mit dem zweiten Preis (1.500 Euro) wurde die Caritas-Konferenz St. Alexander in Schmallenberg ausgezeichnet, die mit einer Vielzahl an Aktivitäten Menschen anspricht, die einsam, arm oder fremd sind. Von links: Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig, Doris Schmidt, Domkapitular Dr. Thomas Witt, „Mutter Pauline“ (Sr. Ancilla König), Hildegard Kleffmann, Doris Droste, Christine Zelczak, Anne Brüggemann, Ursula Heyer, Helga Hasse und Weihbischof Dr. Dominicus Meier. (Foto: cpd / Sauer)

Paderborn/Kamen/Schmallenberg/Dortmund, 30.7.2016 (cpd) – Der Pauline-von-Mallinckrodt-Preis der CaritasStiftung für das Erzbistum Paderborn geht in diesem Jahr an drei Projekte, die sich ehrenamtlich gegen Ausgrenzung und Benachteiligung einsetzen. Den ersten, mit 2.500 Euro dotierten Preis, erhielt der „Engagierten-Treff Asyl“ in Kamen-Kaiserau. Mit dem zweiten Preis (1.500 Euro) wurde die Caritas-Konferenz St. Alexander in Schmallenberg ausgezeichnet, die mit einer Vielzahl an Aktivitäten Menschen anspricht, die einsam, arm oder fremd sind. Der dritte Preis (1.000 Euro) ging an die Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt der Flüchtlingshilfe Am Ostpark in Dortmund.

Weihbischof Dominicus Meier OSB überreichte die Preise am Samstag, den 30. Juli, im Rahmen des Caritas-Tages in der Weiterlesen…

Hier weiterlesen: WOLL – Schmallenberg

      

Deine Meinung ist uns wichtig

*