Neue Ausstellung im Museum Holthausen

Eine neue volkskundliche Ausstellung im Museum Holthausen widmet sich dem Zwergmotiv auf Textilien. Neben Darstellungen in Märchen, Folklore und in historischen Gemälden wurde der Zwerg in privaten Haushalten auf Kissenbezügen, Wand- und Überhandtüchern gestickt. Zu finden waren diese Textilien während des 19. Jahrhunderts bis in die 1950er Jahre in Küchen und Wohnräumen.

Dort erfüllten die bestickten Tücher als Wandschoner eine Schutzfunktion. Sie spiegeln zudem die im 19. Jahrhundert verbreitete gesellschaftliche Norm wieder, dass die materielle Hausarbeit der Frau nicht sichtbar sein soll. Von Männern geschriebene Haushaltsratgeber raten Frauen Ende des 19. Jahrhunderts, gröbere Handarbeit in den Morgenstunden zu verrichten, damit ein Weiterlesen…

Hier weiterlesen: WOLL – Schmallenberg

      

Deine Meinung ist uns wichtig

*